Kosteneffiziente Klärschlamm Entsorgung

    Bedingt durch die neuen Verordnungen und Novellierungen hat sich bereits heute in sehr vielen Gemeinden und Kommunen der Klärschlammnotstand in Bezug auf die Entsorgung so dramatisch zugespitzt, dass momentan langfristig gesehen, keine wirtschaftlich sinnvollen Lösungen vorhanden sind.

     

    • Klärwerke werden ihren Schlamm nicht mehr los
    • Schlammlager werden voller und voller
    • Entsorgungsunternehmen bestimmen die Preise
    • Mehrausgaben werden zum teuren Problem
    • Entsorgungsnachweise werden zum Spielball der Entsorger
    • Abwassergebühren werden steigen

    Die Lösung: Dezentrales Klärschlammtrocknungssystem

    Dezentrales Klärschlammtrocknungssystem, Patentrechtlich gesichert bildet dieses System eine nie dagewesene, hochwirtschaftliche Lösung zur Trocknung von Schlämmen aller Art mit einem Ergebnis von über 90% ab. Skalierbar, einfach in der Handhabung auf Niedertemperaturbasis ist es überall einsetzbar wo Wärmepolster vorhanden sind. Ebenfalls ist es als Insellösung mit separatem Wärmesystem einsetzbar und kann weltweit einen wichtigen Beitrag in der Renaturierung von Schlammseen beitragen. Bedingt durch die extreme Flexibilität ist es innerhalb 5 Tagen an Ihrem Trocknungsstandort aufgebaut und betriebsbereit. Wärmepolster von lediglich 60-75 Grad im Vorlauf sorgen hierbei für ungeahnte Einsatzmöglichkeiten. Modernster Maschinenbau garantiert Ihnen eine hohe Lebensdauer der Anlage. Geringste Wartungskosten sorgen für extrem geringe Betriebskosten mit einem ROI von max.2-4 Jahren.

    Innovativ | Dezentral | Skalierbar

    Ihr Nutzen

    • Sie lösen langfristig sofort, ganz einfach und unkompliziert, bestehende oder bevorstehende Schlammprobleme.
    • Sie haben  0,00 EUR Investitionskosten

    Ihr Vorteil

    • Sie erhalten für 10 Jahre eine Entsorgungs- und Preisgarantie
    • Das vorgelagerte ExtraPhos-Verfahren zur Phosphor – Rückgewinnung mit Nachweis, kann vor Ort integriert werden.
    • Reduzierung CO2 Emission
    • Entwässerung mit passender Technologie kann vor Ort integriert werden.
    • Keine Baugenehmigung erforderlich
    • Keine Genehmigung gemäß 4. oder 17. BImSch-Verordnung erforderlich 

    Skalierbares Container System

    Für die dezentrale Stellung der Container bieten wir 4 Varianten an:

    • direkt auf der Kläranlage
    • andere, strategisch sinnvolle Standorte zur Trocknung großer Mengen
    • an Biogasanlagen
    • auf dem Gelände größerer, landwirtschaftlicher Betriebe
    • an vorhandenen Wärmestandorten (Inustrie)

    Hinsichtlich der guten Partnerschaften mit der Zement- und Stahlindustrie ist der Einsatz des CO2 neutralen Klärschlammgranulats als Ersatzbrennstoff gewährleistet. So werden pro Jahr z.B. mehrere zehntausend Tonnen Kohle nicht verbrannt und die jährliche CO2-Emission kan um mehrere tausend Tonnen reduziert werden.

    Eine vorgelagerte Phosphor-Rückgewinnung und der Nachweis darüber kann direkt vor Ort über unser Partnerunternehmen sichergestellt werden.

    Process & Ablauf

    Erfüllung der Grundideen des Kreislaufwirtschaftsgesetzes

    – Erzeugung eines Sekundärenergie-Rohstoffs aus einem Abfallgut, u.a. durch die Nutzung von Überhangswärme aus BHKW und der Industrie

    – auf diese Weise Reduzierung des Bedarfs an fossilen Rohstoffen zur Gewinnung von Primärenergie z.b. zur Erzeugung von Heizwärme oder von elektr. Strom im öff. Netz

    – Bereitstellung eines mobilen Trocknungssystems für kleinere bis hin zu großen Trocknungsmengen

    – dadurch Befähigung der lokalen und regionalen Akteure zur Vernetzung untereinander um in Eigenregie zur Wertsteigerung und zur Kostenreduzierung beizutragen

    – Vermeidung, dass werthaltige Klärschlamm einer weniger wert, und nachhaltigen, umweltbelastenden und viel teureren Entsorgung zugeführt werden, nachdem die Novellierung der Düngeverodnung die landwirtschaftliche Nutzung einschränkt

     

     

    Die Umwelt

    1 BTS-Anlage reduziert die CO 2 Emission in 1 Jahr wie folgt:

     

    Klärschlammtrocknung Heizenergie    149 t
    Klärschlammtransporte  13.7  t
    Granulat als Ersatzbrennstoff    285 t

    Weniger CO 2

    1 Jahr 10 Jahre
    1 BTS-Anlage      448 t      4480 t
    7 BTS-Anlagen

       3136 t

      31.360 t
    25 BTS-Anlagen 11.200 t 112.000 t
    50 BTS-Anlagen 22.400 t 224.000 t
    75 BTS-Anlagen 33.600 t 336.000 t
    100 BTS-Anlagen 44.800 t 448.000 t
    125 BTS-Anlagen 56.000 t 560.000 t

    Ihre Partner für Umwelttechnik

    New Green Energy

    Breddershaus 1B
    58540 Meinerzhagen

    Böhm AG

    Böhmstrasse 1
    98544 Zella-Mehlis

    Böhm Solar Equipment Technology GmbH

    Böhmstrasse 1
    98544 Zella-Mehlis

    Organigram

    Interesse? Fragen Sie Jetzt Ein Persönliches Gespräch An